Ambulant betreutes Wohnen Familienentlastender Dienst (FED) Wohnstätten der Lebenshilfe Ferienbetreuung Regenbogenschule Kindertagesstätte Pfiffikusland Wohnstätte Hartha Wohnstätte Döbeln Außenwohngruppe Aufgaben des familienentlastenden Dienstes (FED):
  • betreut, fördert und pflegt, auch stundenweise, geistig behinderte Menschen in der Woche, am Wochenende und zu Urlaubsfahrten
  • schafft praktische Hilfen zur Entlastung von pflegenden Angehörigen geistig behinderter Menschen
  • organisiert und begleitet geistig behinderte Menschen bei der Freizeitgestaltung und bei der Integration in das gesellschaftliche Leben
  • steht allen behinderten Menschen und betroffenen Angehörigen beratend zur Seite

Ziele des familienentlastenden Dienstes (FED):

Wir wollen bei der Betreuung und Pflege in der Familie unterstützen und helfen. Wir möchten den behinderten Menschen ermöglichen, sich in das öffentliche Leben außerhalb des Elternhauses zu integrieren und dadurch mehr Selbstständigkeit zu erlangen Sie werden gefordert und gefördert, um dadurch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter entwickeln oder erhalten zu können. Angehörigen von behinderten Menschen werden unterstützende Angebote zur Entlastung unterbreitet und sie erhalten die Gelegenheit, mehr Bewegungsfreiheit in der persönlichen Lebensgestaltung zu erreichen.

Folgende Angebote halten wir für sie bereit:

  • Betreuung und Beratung behinderter Menschen und derer Angehöriger
  • Betreuung von Schulkindern in den gesetzlich festgelegten Ferienzeiten durch hauptamtliche Mitarbeiter und zusätzliches Personal; kreativ, musikalisch, sportlich, Spaß und Lebensfreude
  • Urlaubsbetreuung , mehrtägige Gruppenfahrten (zeitweise Entlastung der Betreuungspersonen, um neue Kraft zu schöpfen)
  • Freizeitmaßnahmen zur Betreuung behinderter Menschen
  • ambulant betreutes Einzel- und Paarwohnen
  • Betreuung nach Bedarf und in Notsituationen
  • Fahrdienst